Kirchengemeinde St. Jürgen zu Gettorf
  • Wunschkonzert am 09. September 2017 – Get Spirit wird 15 Jahre!


    Sie gestalten unser Wunschkonzert mit!
    Schreiben Sie uns bitte unter der Adresse getspirit@kirche-gettorf.de, welches Lied Sie am 09. September gerne von Get spirit gesungen hören möchten.

    Weitere Informationen finden Sie hier...

  • Nachrichten aus unserer Gemeinde:

  • Terminkalender

    Mai 2017
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031EC
  • Nächste Termine

  • Besuchen Sie auch unsere Seite der KONZERTKIRCHE: www.konzertkirche-gettorf.de

  • Kindergarten Regenbogen

    Ev. Luth. Kindertagesstätte Regenbogen

    Anmeldezeiten für die KiTa’s “Regenbogen”, “Arche Noah”
    und “Krippe am Regenbogen”:

    im Januar und Februar
    montags, mittwochs, donnerstags
    zwischen 09:00 Uhr – 11:00 Uhr

    ansonsten nach telefonischer Absprache

    Betreuungszeiten:

    montags – freitags: 08:00 Uhr – 12:00 Uhr
    Früh-und Spätdienst von 7:00 -14:00 Uhr
    ½ stündlich hinzubuchbar

     

    Kontakt:

    Leiterin: Ingrid Schössler, Tel.: 04346 / 9388-50
    eMail:
    ev-kita-regenbogen-gettorf@kkre.de

    Lage der Kindertagesstätte

    Die Kindertagesstätte liegt im Zentrum, also im „Herzen“ Gettorfs. Die Einrichtung ist verkehrsgünstig zu erreichen. Über die Straße „Am Brook“ erreicht man die Kita mit dem Auto, hier sind Parkplätze hinter dem Feuerwehrgerätehaus vorhanden. Von dort führt ein Fußweg am Kita-Gelände entlang zum Eingang. Als Fußgänger und Radfahrer können Sie den Pastorengang benutzen.
    Die Kindertagesstätte liegt in einer ruhigen Umgebung inmitten von Wiesen und einem kleinen eingezäunten Mischwald, dem sogenannten „Pastorenpark“, der von uns bei Bedarf genutzt wird.

    Unsere Räume

    regenbogeninnen03regenbogeninnen04regenbogeninnen02Gruppenräume, Flur, Halle, Kuschelraum und Küche verstehen wir als Spiel- und Lernorte.

    In Absprache mit den Pädagoginnen begegnen und bewegen sich die Kinder ihren Bedürfnissen entsprechend frei und können spielen, entspannen, sich zurückziehen, malen, gestalten, experimentieren, bauen, konstruieren und ausprobieren.

    Die Kinder nehmen bei uns Einfluss auf die Gestaltung der Gruppenräume, des Flures, etc.

    Unser Außengelände

    -    bietet viel Bewegungsraum
    -    große Sandkiste
    -    verschiedene Kletter- und Spielgeräte
    -    eine „Wasserzone“
    -    Obstbäume
    -    Schaukel, Hängebrücke
    -    ausreichend Platz zum Fußballspielen
    -    „Pastorenpark“ durch eine Pforte erreichbar

    Unser pädagogischer Schwerpunkt

    Wir betrachten Kinder als eigenständige aktive Persönlichkeiten mit individuellen Stärken. Sie schaffen sich ihr ganz eigenes Bild von der Wirklichkeit und bestechen durch ihre natürliche Neugier und ihren Forschungsdrang.

    Das Kind bildet sich selbst.
    Kinder bilden sich im Spiel.

    Wir geben jedem Kind so viel Bestätigung wie möglich und so wenig Kritik wie nötig. In der täglichen pädagogischen Arbeit übernehmen wir somit verschiedene Rollen und Aufgaben, unter Berücksichtigung der organisatorischen Abläufe im täglichen Umgang mit den Kindern, sowie ihrem Entwicklungsstand.

    Wir sind uns unserer Vorbildfunktion stets bewusst. Wir bemühen uns die Ansprüche und Erwartungen, die wir als pädagogische Fachkraft an die Kinder stellen, zu leben.

    Wir sehen uns als Entwicklungsbegleiterinnen in der Erziehungs- und Bildungspartnerschaft mit Kindern und Eltern. Unsere Arbeit wollen wir zum Wohle des Kindes, ergänzend und unterstützend zur Familie ausüben.

    „Immer wenn Du ein Kind siehst,
    erwischst Du Gott auf frischer Tat.“
    (Martin Luther 1483 – 1546)

    Schwerpunkt unserer evangelischen Kindertagesstätte ist die religiöse Erziehung.

    Im Mittelpunkt stehen die Stärken der Kinder und Werte wie Nächstenliebe, Mitverantwortung gegenüber anderen Menschen und Achtung der Schöpfung. Bei uns haben Kinder und Eltern die Möglichkeit, den christlichen Glauben und seine Traditionen kennen zu lernen und zu erleben. Wir lassen in unsere Arbeit religions-pädagogische Elemente in die ganzheitliche Pädagogik einfließen.

    „Man sollte ein Kind zu dem Menschen heran wachsen lassen, der er ist und der in ihm steckt, denn die unbekannte Person in einem jeden von ihnen, ist die Hoffnung der Zukunft.“ (Korczak)

    Feste Termine im Jahr

    Immer wiederkehrende Feste begleiten uns durchs ganze Jahr.
    -    Begrüßung der neuen Kinder in der Kirche
    -    Erntedankfest
    -    Laternenfest am St. Martinstag
    -    Familiengottesdienst am 4. Advent
    -    Faschingsfest am Rosenmontag
    -    Sommerfest am 24. Juni (Johannistag)
    -    Verabschiedung der „Schulkinder“ in der Kirche

    Feste Termine in der Woche


    wochenablauf

    Fester Tagesablauf

    Neben den wöchentlich wiederkehrenden pädago-gischen Angeboten haben die Kinder die Möglichkeit FREI zu entscheiden, was, wann, wo, wie lange und mit wem sie spielen wollen.

    elefantloewebaer_logoUnsere Gruppen

    In der KiTa Regenbogen werden in drei Regelgruppen 66 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren betreut. Jeweils 22 Kinder bilden die Bären-, Elefanten- und Löwengruppe. Zu jedem Gruppenraum gehören ein eigener Waschraum mit Toiletten und Waschbecken, Wickeltisch sowie ein Regal für Gummistiefel. Der Waschraum der „Löwen“ ist behindertengerecht eingerichtet.

    Zusammenarbeit mit den Eltern

    elternabendWir verstehen unsere Arbeit als
    „Familienunterstützend“! Daher betrachten wir den vertrauensvollen Kontakt zwischen Ihnen als Eltern und uns als pädagogischem Team für notwendig, hilfreich und unabdingbar.

    Wir möchten Ihnen bei der Entwicklung und dem Wohl Ihres Kindes
    hilfreich zur Seite stehen.

    Zusammenarbeit mit der Grundschuleschule

    Schule und Kindertagesstätte befinden sich im stetigen Austausch. Elternabende zum Thema „Schulfähigkeit“ und unser „Schulkinder“-Projekt bereiten die angehenden Schulkinder und ihre Eltern optimal auf den nächsten Lebensabschnitt vor.

    Zusammenarbeit mit anderen Institutionen

    feuerwehrWir pflegen zu unserem Nachbarn, der Feuerwehr, ein freundschaftliches Verhältnis und „besuchen“ uns gegenseitig regelmäßig. Aber auch der Kontakt zu den kommunalen Kitas, zur Polizei, den Handwerksbetrieben, dem Heimatmuseum, der Bücherei und den Geschäftsleuten, etc. ist uns sehr wichtig. Selbstverständlich arbeiten wir, unter Berücksichtigung des Datenschutzes, auch mit dem  Jugend- und Gesundheitsamt, der Kommunal- und Kirchengemeinde, Therapeuten, Ärzten und Beratungsstellen vertrauensvoll zusammen.

    Zusammenarbeit mit dem Gemeinwesenfamiliengottesdienst

    Durch Familiengottesdienste und z.B. Besuchen auf Senioren-Geburtstagen unserer Kirchengemeinde bringen sich die Kinder der Kindertagesstätte Regenbogen in das kirchliche Gemeindeleben mit ein.