Kirchengemeinde St. Jürgen zu Gettorf
  • Wunschkonzert am 09. September 2017 – Get Spirit wird 15 Jahre!


    Sie gestalten unser Wunschkonzert mit!
    Schreiben Sie uns bitte unter der Adresse getspirit@kirche-gettorf.de, welches Lied Sie am 09. September gerne von Get spirit gesungen hören möchten.

    Weitere Informationen finden Sie hier...

  • Nachrichten aus unserer Gemeinde:

  • Terminkalender

    Mai 2017
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031EC
  • Nächste Termine

  • Besuchen Sie auch unsere Seite der KONZERTKIRCHE: www.konzertkirche-gettorf.de

  • Wunschkonzert am 09. September 2017 – Get Spirit wird 15!

    Von koehrsen

    In diesem Jahr wird unser Gospelchor Get spirit 15 Jahre alt!

    Um das gebührend zu feiern, brauchen wir Ihre Mithilfe: Am Samstag, 09.09.17, wird es einen Gospelabend unter dem Motto „Wunschkonzert“ geben.

    Und das nehmen wir wörtlich. Alle, die diese Zeilen lesen, werden aufgerufen, ihre Wünsche für das Programm abzugeben. Schreiben Sie uns bitte unter der Adresse getspirit@kirche-gettorf.de. Welches Lied würden Sie am 09. September gerne von Get spirit gesungen hören?

    Ist das vielleicht Ihr Lieblingslied? Verbinden Sie etwas Besonderes damit? – Die besten 15 Songwünsche werden am Konzertabend gesungen und prämiert. Ihrer Kreativität bei der Auswahl der Lieder sind keine Grenzen gesetzt! Weiterlesen »

    Themen: Presse | Kommentare deaktiviert

    „Joseph“– Kinder gesucht für Musical

    Von koehrsen

    Josephs Brüder sind sauer: Immer nur beschäftigt sich ihr Vater Jakob mit seinem Lieblingssohn Joseph, während er scheinbar gar nicht wahrnimmt, wie alle anderen Brüder auf den Weiden schuften müssen. Als Joseph den Brüdern dann noch mit seinen Träumen auf die Nerven geht, steht für sie fest: Joseph muss weg! Kurzerhand verkaufen sie den lästigen Bruder, der nun auf Umwegen nach Ägypten gelangt. Was er dort erlebt und wie Gottes Kraft aus Bösem Gutes erwachsen lassen kann, darum geht es in unserer neuen Kinderchor-Geschichte.

    Für das Projekt „Joseph“ suchen wir Kinder im Alter von sechs bis 12 Jahren, die Lust haben mitzumachen. Erarbeitet wird das gleichnamige Musical von Barbara Schatz und Andreas Mücksch. Die Aufführungen finden am 08. und 09. Juli statt. Geprobt wird immer mittwochs beim Kinderchor von 15.00 -15.45 Uhr im Gemeindehaus. Gesucht werden vor allen Dingen kleine Sänger und Schauspieler, oder die, die es noch werden wollen. Die einzige Voraussetzung, die mitzubringen ist, ist der Spaß am gemeinsamen Vorbereiten! – Also, herzlich willkommen!

    Weitere Informationen bei Kantorin Julia Uhlenwinkel 04346-4139010.

    Themen: Presse | Kommentare deaktiviert

    Wer macht mit beim Taizé-Projekt?

    Von koehrsen

    Jede Gemeinschaft mit Gott führt zum Nächsten.
    (Frère Roger 1915-2005)

    Frère Roger Schutz kam am 20. August 1940 nach Taizé – ein Ort etwa 10km nördlich von Cluny, der damals nahe der Demarkationslinie zwischen dem im Juni 1940 von der Wehrmacht besetzten Norden und dem bis zum 11. November 1942 unbesetzten Teil Frankreichs lag. Schutz kaufte ein Haus und nahm Kriegsflüchtlinge und Juden auf, die auf der Flucht waren. Als die Wehrmacht die ‘zone libre’ besetzte, war Schutz gerade in der Schweiz. Nach der Befreiung Frankreichsdurch die Westalliierten kehrte er mit drei Freunden nach Taizé zurück. In den Jahren nach dem Zweiten Weltkriegbesuchten sie oft kriegsgefangene Deutsche eines nahen Gefangenenlagers und konnten mit der Zeit auch das Vertrauen der Wachen so weit gewinnen, dass sie Gefangene zum sonntäglichen Gottesdienst einladen durften.

    Dies war der Beginn der „Gemeinschaft von Taizé“ – bekannt vor allem durch die in Taizé selbst und in verschiedenen anderen Orten der Welt ausgerichteten ökumenischen Jugendtreffen, zu denen Tausende Besucher vieler Nationalitäten und Konfessionen kommen. Die Popularität der im Geiste der Gemeinschaft entstandenen Gesänge von Taizé ist ungebrochen.

    In diesem Sinne laden auch wir herzlich ein zu Taizé-Abenden im März. Jeweils donnerstags zwischen 19.30 Uhr und 20.30 Uhr treffen sich Menschen, die Lust haben, als Sänger(innen) oder als Instrumentalisten die Gesänge zu gestalten oder auch nur einfach im Geiste von Taizé beieinander zu sein. Das Projekt beginnt am Donnerstag, 09. März, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus. Weitere Treffen sind an den drei folgenden Donnerstagen (16.03., 23.03. und 30.03. jeweils um 19.30 Uhr im Gemeindehaus) geplant. Ziel des Projektes ist die Gestaltung der Taizé-Andacht am Freitag, 31. März, in der Kirche zum guten Hirten in Schinkel. Weitere Informationen und Anmeldung bei Kantorin Julia Uhlenwinkel 04346-4139010.  
     

    Themen: Presse | Kommentare deaktiviert

    Amt reduziert Wohnraum für Flüchtlinge

    Von koehrsen

    (shz / Eckernförder Zeitung vom 09.02.2017)

    Anerkannte müssen sich selbstständig eine Wohnung suchen
    Gettorf

    Astrid Jürgensen wird in Zukunft Hauptansprechpartnerin für den Flüchtlingsbeirat vom Kirchenvorstand der Gemeinde Dänischer Wohld sein. Die Marinesoldatin interessiert sich seit der Taufe ihres Sohnes für die Kirchenarbeit und hat selbst eine syrische Flüchtlingsfamilie betreut. Stellvertretend wird Dr. Konrad Aden als Sprecher fungieren.

    Amtsvorsteher Kurt Arndt lobte die bisherige Zusammenarbeit zwischen Flüchtlingsbeirat, Verwaltung und Politik: „Wir haben die Situation damals erkannt und im Dreiklang gemeistert, besonders hervorzuheben sind da die ehrenamtlichen Helfer, ohne die hätte es nicht geklappt.“ Mittlerweile steht das Amt aber vor einem ganz anderen Problem. Viele der dem Amt zugewiesenen Flüchtlinge wurden bereits anerkannt und fallen damit nicht mehr unter die Obhut des Amtes. „Die sind nun praktisch auf sich allein gestellt und müssen sich selbstständig eine Bleibe suchen“, erklärt Amtsdirektor Matthias Meins. Allein 2015 wurden dem Amt 187 Asylsuchende zugewiesen, von denen 82 jetzt anerkannte Flüchtlinge sind, 62 Asylsuchende sind noch im Verfahren. „Wir setzen niemanden einfach auf die Straße, aber wir sind gesetzlich verpflichtet die Wohnungen zu reduzieren, erklärt Meins. Von 48 Wohnungen betreibt das Amt noch 33, welche aber auch langsam reduziert werden sollen. Hier erhofft sich Verwaltung und Politik weiterhin eine enge Zusammenarbeit mit dem Flüchtlingsbeirat. Weiterlesen »

    Themen: Presse | Kommentare deaktiviert

    Frauenpower an der Spitze der Gemeinde

    Von koehrsen

    (Quelle: shz/Eckernförder Zeitung vom 30.01.2017)
    Gettorf

    Der Kirchengemeinderat (KGR) Gettorf ist kürzlich zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Pastorin Christa Loose-Stolten (62) wurde bei nur einer Gegenstimme mit großer Mehrheit zur Vorsitzenden gewählt. Sie hatte auch in der vergangenen Wahlperiode das Amt inne. Die Tierärztin Dr. Metta Gräfin von Gersdorff (34) wurde einstimmig zur zweiten Vorsitzenden gewählt. Sie folgt in dieser Funktion Dr. Volker Arndt nach, der nicht wieder kandidierte.

    Der KGR wählte seine Mitglieder in die folgenden Ausschüsse: Verwaltungsausschuss, Finanzausschuss, Kita-Ausschuss, Kinder- und Jugendausschuss, Bauausschuss, Landausschuss und Friedhofsausschuss. In jedem Ausschuss muss mindestens ein Mitglied des KGR vertreten sein. Weitere wählbare Gemeindeglieder werden in Kürze in die Ausschüsse berufen, die dann in ihrer konstituierenden Sitzung die jeweiligen Vorsitzenden wählen. Gewählt wurden außerdem die Vertreter für den Vorstand des örtlichen Diakonischen Werkes und des Kirchbauvereines sowie der Vertreter der Kirchengemeinde im Flüchtlingsbeirat.

    sim

    Themen: Presse | Kommentare deaktiviert

    « Vorangehende Artikel Nachfolgende Artikel »